Kotzblog übers Bahnfahren

Zusatzseiten


Gratis bloggen bei
myblog.de



Geschafft - 64

Gestern waren es bei der Abfahrt nur sechs Minuten. Das muss man wohl als pünktlich bezeichnen, wenn man bedenkt, dass die S-Bahn gegenüber einfach wegfiel.
Die Verspätung war aber nicht so schlimm, da ich mich mit meinen Optimierungsbemühen am HBf gründlich vertan habe. Als ich also wie geplant ganz hinten ausstieg, die linke Treppe runter und dann wieder links runter zu U-Bahn – staunte ich nicht schlecht, als ich auf der Gegenspur stand.

Wie konnte ich mich nur so vertan haben?

Seltsam.. Heute also ganz vorne aussteigen, rechte Treppe runter und dann rechts runter zur U-Bahn. Wenn’s nicht klappt ist auch nicht schlimm. Als Autofahrer sieht man immer nur sein Lenkrad und die Augen des Vordermanns in seinem Rückspiegel, vielleicht noch mal rechts und links beim überholen. Aber auf dem Bahnsteig oder in der Bahn, da hat man ja richtig Zeit anzuschauen, was da so rum läuft.

Cool!

Später muss ich mal von dem Fastrrenterpaar, dem Pinguin und dem jugendlichen Ölaugen-lookalike berichten. Phantastisch!

Heute früh fuhr ich das erste mal mit Sohnemann zum Kindergarten. Zum Glück hat er nicht nach dem Auto gefragt. Wie soll ich einem vierjährigen die Sache mit den Treibhausgasen nur erklären?

Eeeehh, neee – er weiß natürlich bescheid.

Bis Montag!

4.1.08 10:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung